Coronavirus COVID 19

Aktuelle Empfehlungen für Betroffene mit rheumatischen Erkrankungen und medikamentöser Therapie

Ab dem 26.4.  arbeiten wir wieder im Normalbetrieb unter Berücksichtigung der gemäss SECO und unserer Standesvereinigung FMH vorgeschlagenen Vorsichtsmassnahmen.

Sollten Sie Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus aufweisen (Reizhusten, Geruchsverlust, Atemnot oder Fieber), bitten wir Sie, uns unbedingt vorher telefonisch zu kontaktieren.

Bei der Behandlung unserer Patienten halten wir uns an die Richtlinien der Schweizerischen Gesellschaft für Rheumatologie SGR, Sie finden auch Informationen zu Arbeit, Medikamenten etc:

https://www.rheuma-net.ch/de/aktuelles/200-informationen-zum-coronavirus-covid-19-sars-cov-2

Antworten auf häufig gestellte Fragen erhalten Sie auf der Seite der Schweizerischen Rheumaliga:

https://www.rheumaliga.ch/blog/2020/coronavirus-haeufig-gestellte-fragen

Umsetzung der Empfehlungen des BAG : https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/so-schuetzen-wir-uns.html#847126359

Ob Ihre Basistherapie im konkreten Fall weitergeführt werden soll, hängt von der Indikation und dem entsprechenden Nutzen und Risiko ab und muss geprüft werden. Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an uns.

Das Tragen einer Maske ist Ihnen frei gestellt, wir können Ihnen leider  nur in Ausnahmefällen eine Maske zur Verfügung stellen. Unser Personal trägt eine Maske bei allen Kontakten.